Authentisch sein – gern verkaufen

Wunderwaffe Aufmerksamkeit - und wie Sie damit Ihre Gäste verblüffen!

Wie Sie mit Kleinigkeiten Ihre Gäste begeistern!

Sei es ein Augenkontakt, wenn der Gast den Betrieb betritt - oder ein Kopfnicken, um zu signalisieren "ja - ich habe es gesehen, dass Sie einen Wunsch haben, ich komme gleich"

Service Qualität - Service Excellence

- ein kurzer Bericht aus der Praxis - 

Vergangene Woche ist an meinem Auto das Abblendlicht kaputt gegangen. Da ich aber noch rund 500km bei Nacht zurücklegen musste, habe ich in der Stadt, in der ich zu tun hatte beim Autohaus meiner Automarke einen Termin ausgemacht - Fahrgestellnummer etc. durchgegeben, damit die passenden Teile auch da sind. Als ich zum besagten Termin um 13 Uhr kam, waren im Autohaus verschiedene Schiebetüren offen, so dass für mich schlecht ersichtlich war, wo der Eingang ist. Also habe ich eben das Autohaus betreten, "Grüß Gott" gesagt - dort saßen zwei Personen am Sofa, die offensichtlich gewartet haben - aber es kam kein Gruß zurück. Dann habe ich die Information erblickt, bin hingegangen und habe ebenfalls gegrüßt. Die Dame, die dort saß, nahm augenscheinlich keine Notiz von mir, denn Sie war mit Ihrem Bildschirm und der Tastatur beschäftigt, die beide in meine Richtung standen.

Nun habe ich mir daraus einen Spaß gemacht, weil ich mir dachte - aha - renommierte Automarke - interessant (ich muss zugeben, ich bin ein gebranntes Kind in Sachen Autohaus - egal welche Marke). Also hab ich da gestanden und gewartet. Eine andere Dame weiter hinten hat sich bei dem vorbeikommenden Kollegen darüber geäußert, dass der Drucker schon wieder nicht geht. Auch diese Beiden hat nicht interessiert, was womöglich der Kunde da vorne haben will. Eine weitere Person ging mit Brotzeitdose vorbei und hat mich gegrüßt. Ich grüßte zurück.

Nach also gefühlten 5 Minuten - ich habe mir inzwischen ein Bonbon aus der Schale genommen und in den Mund gesteckt​ - stand die Dame vor mir auf, ging zum nah entfernten Drucker, und sagte dann "Grüß Gott" - ich war erst irritiert - habe dann festgestellt, dass sie aus dieser Entfernung nun mit mir spricht, habe mein Bonbon in der Wangentasche versteckt und brachte mein Anliegen vor.


Blick-Kontakt

Warum ich nun so lange aushole - ich möchte aufzeigen, dass diese Dame mit einem einfachen Blickkontakt und einer kurzen Begrüßung mir schon hätte aufzeigen können, dass sie gleich Zeit für mich hat. Sicher kennt das jeder, dass er noch schnell den angefangenen Satz fertig schreiben möchte etc. Sie hätte ja auch sagen können - "Hallo, einen kleinen Moment bitte, ich bin gleich für Sie da!" - Dann hätte ich zwar für diesen Beitrag keinen so schönen Aufhänger gehabt - aber da findet sich ja doch eigentlich jeden Tag etwas 😉

Wie sind Eure Erlebnisse in Sachen Servicequalität - kommt es nur mir so vor, dass es viel zu verbessern gibt - gibt es tolle Beispiele, die erwähnenswert sind? Gerne erwarte ich Euren Kommentar.

Sichern Sie sich hier Ihren kostenlosen Download für mehr Servicequalität!

Wir nutzen Double-opt-in.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.